Are you a robot?

12/13

An der Grenze von Belarus nach Polen werden derzeit Geflüchtete als politisches Druckmittel benutzt. Dabei lässt der belarussische Machthaber Lukaschenka Menschen in Notsituationen an die Grenze nach Polen bringen, um damit Druck auf die EU auszuüben. Dabei werden die Geflüchteten nicht über die Grenze gelassen und ihr Recht auf Beantragung des Asylrechts missachtet.

Are you a robot?

Das Ausnutzen der Not von Menschen zur Erreichung politischer Ziele is unmenschlich. Doch keine neue Entwicklung: Beispielsweise öffnete im Februar 2020 der türkische Präsident Erdogan einseitig die Grenzen nach Griechenland mit der Behauptung, die Grenzen seien offen. Die Grenzpolizei drängte die Geflüchteten zurück und verwehrte ihnen ihr Recht, Asyl zu beantragen [1]. Auch in Marokko kommt es immer wieder zu laissez-faire Grenzöffnungen, bei denen die marokkanischen Beamten es zeitweise unterlassen, die Migrant:innen daran zu hindern, über den Grenzzaun auf spanisches Territorium zu gelangen. Die Menschen stoßen dann auf massive Gewalt der spanischen Grenzpolizei in den Enklaven Melilla und Ceuta. Auch hier wird die Grenzöffnung von politischen Beobachter:innen als politisch motiviert verstanden [2]. Zuletzt ging es dabei beispielsweise um die Behandlung eines Oppositionellen in einem Krankenhaus in Spanien.
Bei diesen Ereignissen kommt es nicht nur zum Bruch des Völkerrechts auf Seiten der EU, durch die Nichtgewährung von Asylanträgen, durch Grenzschlißelungen und Push-backs, sondern auf Seiten der Menschen zu Verletzungen, Traumatisierungen und zum Tod.

Zeig uns, dass du kein Roboter bist und klicke die Bilder an, auf denen eine Grenze ist.

[1] Volker Pabst (2021): Als die Sorge vor einer neuen Flüchtlingskrise umging – der Ansturm auf die türkisch-griechische Grenze vor einem Jahr, in: Neue Züricher Zeitung, online: https://www.nzz.ch/international/sorge-vor-fluechtlingskrise-vor-einem-jahr-oeffnete-erdogan-grenze-ld.1603709
[2] Reuters (2021): Moroccan minister links Ceuta crossings to Polisario leader’s hospitalisation, online: https://www.reuters.com/world/moroccan-minister-links-ceuta-crossings-polisario-leaders-hospitalisation-2021-05-19/

:(

Darauf (k)einen Schnaps.zur letzten Seite..

Bilderquellen und Medienhinweise zu den Hintergründen (von oben nach unten, vn links nach rechts):

Bild 1: UNHCR (2021): https://www.unhcr.org/by/5685-iom-unhcr-provide-emergency-aid-to-asylum-seekers-and-migrants-at-the-belarus-poland-border-call-to-ensure-well-being-of-people-and-prevent-loss-of-life.html
Bild 2: POLITICO (2021)- https://www.politico.eu/article/death-poland-belarus-border-19-year-old-syrian/
Bild 3: NEW YORK TIMES (2021): https://www.nytimes.com/2021/12/14/world/europe/european-union-schengen-migrants-borders.html
Bild 4: THE GUARDIAN (2021): https://www.theguardian.com/world/2021/nov/14/group-50-people-break-through-belarus-border-polish-police-say
Bild 5: DEUTSCHE WELLE (2021): https://www.dw.com/en/afghan-migrants-trapped-at-the-border-between-poland-and-belarus/a-58973715
Bild 6: DEUTSCHE WELLE (2021): https://www.dw.com/de/polen-im-ausnahmezustand-streit-um-gefl%C3%BCchtete/a-59127880
Bild 7: BCC (2021): https://www.bbc.com/news/59233244
Bild 8: Wikimedia (2020): https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Grenzsteine_Belarus_Polen.jpg
Bild 9: Wikimedia (2013): https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Poland-Belarus_border_in_Rudawka_(August%C3%B3w_Canal).JPG